Thomas Senf Alpine Photography



Februar 2016

Riders on the Storm

Zwei Frauen, 1300 Meter senkrechter Fels und ich. Mit Ines Papert und Mayan Smith-Gobat verbrachte ich die letzten 6 Wochen in der legendären Route “Riders on the Storm” in den Torres del Paine, Patagonien. Lediglich 4 Seillängen konnten die Frauen nicht sturzfrei klettern. Bei der Party danach stürzte schlussendlich auch der Fotograf ab.

November 2015

Vortrag in Dresden

“Berge im Fokus” so lautet der Titel meines Vortrags, welcher am Samstag den 14. November 2015 in Dresden zu sehen ist. Der Vortrag bietet einen Blick hinter die Kulissen meines Lebens als Bergfotograf. Spannende Geschichten von der Antarktis bis zur Matterhorn Nordwand.
Mehr Informationen unter www.bergsichten.de

Februar 2015

Der Flug des Albatros

Der Kilimanjaro ist nicht gerade für seine steilen Wände bekannt. Dennoch fand Valery Rozov einen Punkt wo er mit seinem Fledermauskostüm aus über 5500m Höhe abspringen konnte. Ob mein Kopfweh von der Höhe oder vom Wodka kommt, lässt sich bei meinen Reisen mit meinen russischen Freunden immer nicht genau sagen.

Januar 2015

Arme und Nerven aus Stahl

Einmal mehr hat Ines Papert gezeigt wo der Hammer hängt und die Route Ritter der Kokusnuss oberhalb Kandersteg als zweiter Mensch wiederholt. Das die Route komplett auf Bohrhaken verzichtet gibt ihr erst die richtige Würze um auch Ines herauszufordern. Immer wieder ein tolles Erlebnis mit dieser Powerfrau unterwegs zu sein.

Oktober 2014

Vergessene Gipfel im Himalaya

So muss es vor 150 Jahren in Chamonix gewesen sein. Die höchsten Gipfel sind auf der einfachsten Route bestiegen. Rundherum warten aber unzählige Berge, Wände und Grate darauf, dass man sich an ihnen versucht. Zusammen mit Stephan Siegrist und Dres Abegglen durfte ich die letzten Wochen im Indischen Kashmir Himalaya die Uhr zurück drehen. Wie hier während einer Erstbegehung am Kishtwar Shivling.

März 2014

Ein Tag in 23 Minuten

Normale Seilschaften benötigen einen ganzen Tag für die Eiskletterroute Crack Baby hoch über Kandersteg. Für die allermeisten Eiskletterer bleibt sie ein ewiger Traum. Dani Arnold klettert die Route in unglaublichen 23 Minuten – allein und ohne Seil. Zum Mittagessen sitzen wir bereits wieder in Kandersteg…

November 2013

Erstbesteigung im Himalaya

Mit Ines Papert im Kühlschrank

Nur noch 150 Höhenmeter leichtes Gelände bis zum Gipfel. Trotzdem ist hier Schluss für mich. Aus Angst um meine eiskalten Zehen bleibe ich im Zelt, während Ines die Erstbesteigung des 6719m hohen Likhu Chuli 1 vollendet. Noch nie hatten wir an einem Berg so kalt. Der guten Stimmung tat das aber keinen Abbruch.